Das Museum

Seit 2010 liegt das Bestreben einiger Eisenbahn Enthusiasten darin, aus dem alten Bahnbetriebswerk in Amberg ein Museum zu entwickeln. Das Oberpfälzer Industrie- und Lokalbahnmuseum beschäftigt sich hauptsächlich mit der geschichtlichen Aufarbeitung und Präsentation von eisenbahntechnischen Exponaten aus der Montanregion Oberpfalz. Hierzu gehören nicht nur Schienenfahrzeuge, sondern auch Gegenstände des früheren Bahnlebens. In wechselnden Ausstellungen, unter bestimmten Mottos, können in den ehemaligen Sozialräumen des Bahnbetriebswerks Amberg, ausgewählte Exponate, besichtigt werden. Auch der Lokschuppen und das Freigelände bieten einen faszinierenden Einblick in die Industriewelt von damals. So findet sich eine Feldbahnstrecke, die an einigen Stationen erklärt wie früher gearbeitet wurde.
Von Bergbau bis Zuckerfabrik – Im Lokschuppen und auf dem restlichen Freigelände, stehen Fahrzeuge die ehemals im Dienst von verschiedenen Industriezweigen waren. Um die Fahrzeuge vor dem Verfall zu schützen und um sie für unsere Besucher zugänglich zu machen, wurden einige der Loks und Waggons bereits restauriert.
Ein besonderes Highlight auf dem Museumsgelände, ist die Drehscheibe. Das technisch-historische Denkmal ist mit seinen 23 Metern Länge eine der letzten verbliebenen in der Oberpfalz. Wieder funktionsfähig restauriert, kann man mit der Drehscheibe die einzelnen Stände am Ringlokschuppen anfahren und Fahrzeuge bewegen.

Auf dem Gelände des Oberpfälzer Industrie- und Lokalbahnmuseum gibt es einiges zu Entdecken, wir freuen uns auf Ihren Besuch.